Nachhaltigkeit

Als Familienunternehmen in der fünften Generation ist es uns eine Herzensangelegenheit mit unserem unternehmerischen Handeln auch für die nachfolgenden Generationen Perspektiven zu schaffen. Dafür engagieren wir uns in vielfältiger Weise.

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie gründet sich auf drei eng miteinander verbundenen Säulen: Umwelt, Gesellschaft und Ökonomie.

Umwelt

Durch unsere Produkte für die Windenergie und die maritime Wirtschaft fühlen wir uns Wind und Wasser ganz besonders verbunden. Zusammen mit unseren Kunden, Lieferanten und Partnern arbeiten wir daher täglich daran, umweltfreundliche und energieeffiziente Lösungen zu entwickeln.

Mit unseren Spinnern und Gondeln für die Windkraftbranche unterstützen wir bereits seit 1995 die Energiewende in Deutschland und der ganzen Welt. Unsere Schiffe und Boote setzen seit vielen Jahren alternative Antriebskonzepte ein. 2017 war die HELGOLAND deutschlandweit der erste Schiffsneubau mit LNG-Antrieb. Aktuell bauen wir mit der neuen UTHÖRN das deutschlandweit erste Schiff, das mit Methanol betrieben wird. Damit sind wir Vorreiter auf dem Weg zu einer klimafreundlichen Schifffahrt.

Als Unternehmen will Fassmer bis 2035 mit einer ganzheitlichen und maßgeschneiderten Strategie klimaneutral werden. Dafür setzten wir eine Vielzahl an Maßnahmen um – vom Ökostrom-Bezug über Energiesparmaßnahmen bis zum Einsatz effizienterer Technologien –­ und bauen diese kontinuierlich aus. Auch unser Produktportfolio richten wir durch stetige Neuentwicklungen zunehmend an den Zielen der Klimaneutralität aus.

  

  

Gesellschaft

Als Familienunternehmen, das noch heute im gleichen Ort ansässig ist wie zur Gründung 1850, sind wir in der Region stark verwurzelt. Die Förderung unserer Mitarbeiter und des Nachwuchses, aber auch die Unterstützung guter Zwecke und engagierter Vereine vor Ort liegt uns am Herzen. Bildung, Wissenschaft und humanitäre Hilfsorganisationen sind weitere Bereiche, in denen wir uns seit je her engagieren.

 

 

  

Ökonomie

Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für uns die Einhaltung höchster ethische Grundsätze in unserer Arbeit. Daher setzen wir auch bei unseren Lieferanten die Einhaltung von Menschenrechten, Arbeitsnormen und Umweltschutz voraus. Von unseren Mitarbeitern erwarten wir einen jederzeit respektvollen Umgang miteinander und mit unseren Stakeholdern.

Darüber hinaus bedeutet nachhaltiges Wirtschaften für uns auch ein solide aufgestelltes Unternehmen und eine zukunftsfeste Branche. Als Mitglied des Verbands für Schiffbau und Meerestechnik (VSM) engagieren wir uns für den Austausch der maritimen Industrie und einer erfolgreichen Gestaltung des Standortes Deutschland. Die internationale Wettbewerbsfähigkeit und Sicherung der Arbeitsplätze der deutschen Schiffbauindustrie sind uns besonders wichtig.